Basics für einen genussvollen Start in den Tag

Basics für einen genussvollen Start in den Tag
10. Jun 18:00 2019 von Susanne Langner

1. Drinks und Smoothies

Je flüssiger ein Nahrungsmittel, umso weniger sättigend. Deshalb sind Smoothies und andere Softdrinks ein guter Start in den Tag. Wer früh nichts essen mag, kann sich in diese Drinks ein paar Haferflocken pürieren, um das Sättigungsgefühl nachhaltig zu optimieren.

2. Der Morgen macht den Tag

Essen Sie zum Frühstück keine überzuckerten Müslis, Cornflakes oder Schokobrotaufstriche. Starten Sie mit Zucker in den Tag, werden Sie wahrscheinlich schon bald wieder Lust auf die nächste Süßigkeit haben. Denn diese lassen Ihren Blutzuckerspiegel in den Keller sinken. Die Folge ist Heißhunger. Unser Tipp: Greif lieber zu Haferflocken. Voll im Trend ist gerade zum Beispiel Porridge mit Zimt. Dazu einfach die Haferflocken mit Wasser oder Milch aufkochen, Zimt drüberstreuen und fertig ist der perfekte Start in den Tag.

3. Keine Fertigprodukte mehr

Häufig finden wir auch in Wurst und Wurstwaren eine große Menge an Zucker. Die Industrie passt sich unserem Einkaufsverhalten an und so halten Produkte länger als drei oder vier Wochen im Kühlschrank oder als Trockenprodukt.

Wir empfehlen Ihnen lieber kleinere Mengen zu kaufen, aber dafür frisch. Je kürzer die Zutatenliste umso besser.

4. Heißhunger-Attacken vermeiden

Um Ihrem Verlangen nach Zucker Einhalt zu gebieten, sollten Sie den Blutzuckerspiegel möglichst konstant halten. Hierzu eignen sich vor allem langkettige Kohlenhydrate, die Sie am besten mit Ballaststoffen kombinieren. Greifen Sie entsprechend vorzugsweise zu Vollkornprodukten und Gemüse und meiden Sie Weißbrot, Kuchen, Pommes Frites oder weißen Reis.