Glück als Erfolg für das neue Jahr

Glück als Erfolg für das neue Jahr
17. Jan 19:52 2020 von Dr. Ilona Bürgel

5 Gründe, warum Sie sich lieber Glück als Erfolg für das neue Jahr vornehmen sollten

Zunächst einmal stellt sich die Frage, woran wir unseren Erfolg messen. In unserer Kultur z.B. am Einkommen, Verkaufszahlen, Titeln, Veröffentlichungen, Preisverleihungen. Abgesehen davon, dass wir in einer Zeit des ständigen Wandels leben und auch Erfolgskriterien sich wandeln, ist aErfolg schwer vorhersehbar.
Natürlich können wir von klein auf fleißig lernen und üben, damit wir gute Noten bekommen, die uns dann ein bestimmtes Studium oder Lehre ermöglichen. Später folgen vielleicht weitere Qualifikationen, die zu einem angestrebten  Job führen. Sind wir in ihm erfolgreich – was anhand von Zahlen und Feedbacks gemessen wird - steigen wir auf der Karriereleiter weiter nach oben.

1. Erfolg ist eine Droge für das Gehirn und macht eher abhängig als glücklich 

Weil es immer neue Bedingungen zu erfüllen gibt. Hat man einen Titel gewonnen, heißt es schon, ihn zu verteidigen. Wir haben kaum noch die Zeit und die Fähigkeit, Erfolge zu genießen. Das liegt auch an unserem Gehirn. Belohnung, also ein glückliches Erfolgsgefühl im Gehirn, entsteht zum Beispiel durch Dopamin. Dieser Botenstoff nutzt sich ab. Genauso, wie der Lieblingskuchen beim achten Mal nicht mehr so genial schmeckt wie anfangs, ist es mit dem Einkommen, mit Titeln oder Verkaufszahlen. Wir brauchen mehr davon, um uns genauso glücklich zu fühlen wie vorher.

2. Erfolg, der auf äußeren Ereignissen beruht, treibt uns gnadenlos an, mehr davon zu haben

Sind Sie z.B. Autor und wollen im Online-Buchmarkt unterwegs sein, dann können Sie Reichweite bei Facebook kaufen. Was Sie nicht wissen: wer von den erreichten Personen Ihr Angebot ansieht oder gar kauft.  Egal, wo wir arbeiten, wartet eine nach oben offene Skala auf uns. Haben wir 100 Bücher oder Fahrräder oder Seifen verkauft, wollen wir 150 verkaufen. Haben wir dies erreicht, sehen wir, dass andere 200 verkaufen und sind wieder unzufrieden. Die Kriterien für Erfolg oder Zufriedenheit mit dem Erreichten definieren wir zum Teil nicht selbst und können sie auch niemals vollständig selbst beeinflussen.

3.  Erfolg, der an Bedingungen hängt, kann nicht langfristig glücklich machen: weil sich die Bedingungen ständig ändern

Alles ist eine Frage der Bewertung. Die nur in unserem Kopf stattfindet. Ob ich wertschätze, was ich erreicht habe, ob ich die Messlatte für Erfolg immer höher schraube,  ob ich mich zu meinen Gunsten oder Ungunsten vergleiche, ob ich angenehm oder unangenehm über mich denke: Ich entscheide darüber. Gedanken bringen oder rauben Energie und Wohlbefinden und am Ende sogar Gesundheit.

4. Wenn der Erfolg, den wir haben, uns nicht glücklich macht, würde auch der, den wir  erstreben, dies nicht tun

Ein weiterer Aspekt ist unser Hunger nach Wertschätzung. Kaum jemand von uns ist mit ausreichend positiver Anerkennung großgeworden. In der besten Absicht, uns einen guten Lebensweg zu ermöglichen, erhalten wir ständig die Botschaft: Wir sind nicht richtig. Wir suchen deshalb später unbewusst nach der Bestätigung, richtig zu sein, nach Aufmerksamkeit und Anerkennung. Bekommen wir sie durch unsere Freunde, Familie oder den Beruf, ist es nie genug.

5. Glück macht unabhängig 

Die Forschung sagt nun erfreulicherweise auch, dass glückliche Menschen erfolgreicher sind. Weil sie aus anderen Kraftquellen schöpfen.  Nämlich einem leistungsfähigeren Gehirn und der Unabhängigkeit von äußeren Glücksfaktoren. Sie sind ja schon glücklich. Dieser doppelte Vorteil führt zu sogenannten positiven Kreisläufen. Ich tue das, was ich tue, nicht nur, um durch den damit verbundenen Erfolg glücklich zu werden – im Umkehrschluss durch das Ausbleiben von Erfolg eben leider auch unglücklich. Damit mache ich mein Befinden nicht mehr von Bedingungen abhängig, die ich nicht beeinflussen kann. Ein glückliches Gehirn  hat eine breitere Perspektive, sieht eher Lösungen, ist kreativer und leistungsfähiger.

Machen Sie Ihr Glück – wenn überhaupt - von etwas abhängig, was Sie beeinflussen können.
Wie wäre es mit:  Freude ist mein Erfolgskriterium? Ich hatte schon immer Freude an meiner Arbeit. Doch sie war nicht mein Erfolgskriterium. Ein feiner, aber wesentlicher Unterschied. Das Schöne daran, Freude macht stets glücklich. Freude kann ich selbst beeinflussen: durch meine Wahl, was und wie ich es tue. Durch meine Haltung und meine Selbstfürsorge, um körperlich und geistig in einem Zustand zu sein, der Freude leichter möglich macht. Die Freude, dass der Himmel blau ist und mir jemand ein Lächeln schenkt, bekomme ich gratis dazu. Ich muss nur die Augen dafür öffnen. Ich weiß außerdem: mit Freude und im Glück zu arbeiten, wird zu anderen Ergebnissen führen. Egal, was das neue Jahr bringt, wir haben immer uns. Darauf können wir setzen.

Kurz gesagt:

Investieren Sie in Glück und Erfolg gleichzeitig, indem Sie in sich investieren,
in Ihr Wohlbefinden und Ihre Lebensfreude.

Über den Author

Dr. Ilona Bürgel
Dr. Ilona Bürgel

Dipl. Psychologin

Das könnte Sie auch interessieren

Valentinstag: Liebesbrief

Valentinstag: Liebesbrief

Wunderbunte Landschaften malen können, ist nicht nur eine Gabe. Wunderbunte Landschaften entstehen aus Träumen und Empathie, aus Wünschen, Achtsamkeit und aus dem Unbekannten hinterm Horizont, das uns morgen erwarten wird. Sie werden geboren im Kopf und im Herzen wundervoller Menschen, welche uns auf dem Spaziergang zwischen den Augenblicken zum Glück begleiten.

Wirkungstest vom Feinsten

Wirkungstest vom Feinsten

Neulich kam meine Tochter Lilly zu Besuch. Lilly ist neun Jahre alt und heißt eigentlich Lilly Jil. An guten Tagen besteht sie darauf. An Schlechten auch. Lilly ist herzerfrischend ehrlich.

Über die Liebe

Über die Liebe

Schreib mal was über die Liebe… lautet die Bitte. Kein Problem, denke ich und setze mich an einem lauen Sommerabend in den Garten. Die blühenden Rosen flackern im Kerzenlicht. Die Nacht fällt leise und geheimnisvoll ins feuchte Gras. Meine Finger schweben über der Tastatur. In meinem Kopfkino beginnt ein Film mit Szenen aus meinem Liebesleben.

Positiv denken und Glück im Urlaub

Positiv denken und Glück im Urlaub

So viele Wege führen zum Glück. Vor allem im Urlaub. Doch was, wenn der Urlaub nicht wie erwartet verläuft, er natürlich wieder zu schnell vorbei geht und die gute Stimmung und Erholung zu kurz anhalten?

Ausflugsziele für Familien mit Kindern auf Rügen

Ausflugsziele für Familien mit Kindern auf Rügen

Rügen ist die größte Urlaubsinsel der Bundesrepublik Deutschland. Sie befindet sich in der Ostsee des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern.

Familienküche!

Familienküche!

Es ist gar nicht so leicht, allen gerecht zu werden, denn es gibt keine Geschmacksgarantie bei Kindern. Gerade in den Anfangsjahren kämpft man mit Ratschlägen von anderen bis zur Umsetzung von eigenen Ernährungsprinzipien.

Kindergeburtstag feiern!

Kindergeburtstag feiern!

Kindergeburtstage zählen wohl in jeder Familie zu den Höhepunkten des Jahres und rufen bei allen Familienmitgliedern Aufregung hervor.
 Die Kids freuen sich über einen Tag voller Aufmerksamkeit, Freunde und eine großartige Party,

Liebesschlösser auf der ganzen Welt

Liebesschlösser auf der ganzen Welt

Wer die große Liebe gefunden hat und dies mit einem Symbol besiegeln möchte, kann dies mit diesem besonders romantischen Brauch tun.

Allein am Valentinstag? 10 Tipps für Singles

Allein am Valentinstag? 10 Tipps für Singles

Der Valentinstag: Ein Tag voller Romantik für alle Verliebten, verhasste 24 Stunden für diejenigen, die unfreiwillig Single sind.

10 Tipps, damit Ihre Kinder Obst und Gemüse lieben

10 Tipps, damit Ihre Kinder Obst und Gemüse lieben

Kinder orientieren sich an ihren Eltern. Wer also seinem Kind Gemüse und Obst näherbringen möchte, sollte auch selbst zu gesunder Frischkost greifen.