Der Palast Barberini in Potsdam

Der Palast Barberini in Potsdam
26. Jun 00:08 2019 von Thomas Janas

Es ist soweit. Potsdam war bisher die einzige Landeshauptstadt, die über kein eigenständiges Kunstmuseum verfügte. Am Freitag, dem 03.02.2017 wurde das offiziell geändert. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bill Gates gehörten zu den Gästen der Neueröffnung. Am 04.02.2017 feierten dann auch 1.800 Besucher im Rahmen eines Stadtfestes den Wiederaufbau. Kostenlos konnte man erstmals die neu errichteten Räume bestaunen. Wegen der langen Besucherschlangen musste man jedoch etwas Geduld mitbringen.

Der Palast Barberini wird nun als Kunstmuseum genutzt. Im Museum Baberini sind auf 2.200 Quadratmetern vor allem Kunstobjekte des Impressionismus innerhalb verschiedener Sonderausstellungen zu sehen. Daneben findet man eine große Sammlung an Kunst der DDR (Deutsche Demokratische Republik) und auch relativ neue Gemälde die nach 1989 erschaffen wurden. Jedes Jahr werden drei verschiedene Sonderausstellungen präsentiert. Hier freut sich das Museum über die Leihgaben aus Privatsammlungen und auch aus weltweiten anderen Museen.

Der Palast wird aus zwei herrschaftlichen Bürgerhäusern gebildet, die jeweils aus drei Stockwerke bestehen. Die Fassade fasst die beiden Bürgerhäuser zu einer Einheit zusammen. Diese richtet sich zum Alten Markt. Gemeinsam mit dem Potsdamer Stadtschloss und der Nikolaikirche bildet es das Zentrum der Stadt Potsdam und schließt nach dem Wiederaufbau eine große Lücke.

Auf den Spuren der Vergangenheit des Palastes

1771 bis 1772 wurde der Palast unter der Herrschaft vom preußischen König Friedrich II erbaut. Er wollte dem Alten Markt mit einem klassizistisch-barocken Bürgerhaus ein repräsentatives Aussehen geben.

Friedrich der Große beauftragte den Architekten Carl von Gontard. Dieser sollte als Vorlage den Palazzo Barberini in Rom nutzen und den Baustil an die Neuschöpfung in Potsdam anpassen.

Eine Erweiterung zweier Seitenflügel im 19. Jahrhundert wurden im königlichen Auftrag von Friedrich Wilhelm IV ausgeführt. Sie wurden nach Fertigstellung als Stätte des Potsdamer Kultur- und Vereinslebens genutzt.

Benannt wurde das Gebäude nach dem Vorbild des Palazzo Barberini in Rom. König Friedrich II verehrte die berühmte Tänzerin Barberina, die von 1744 bis 1749 an der Königlichen Oper in Berlin angestellt war. Hier wird vermutet, dass es einen Zusammenhang mit der Namensgebung gegeben hat.

Schäden des Zweiten Weltkrieges

Auch der Palast blieb vom zweiten Weltkrieg nicht unversehrt. Durch einen Luftangriff am 14. April 1945 wurde er zum großen Teil zerstört. Nach den folgenden Artilleriegefechten mit der Roten Armee brannte er vollkommen aus. Letztendlich wurde der Palast gemeinsam mit dem Palasthotel am 24. März 1948 abgerissen. Nach dem Abriss wurde die Fläche nur noch als Parkplatz genutzt.

Der Wiederaufbau nach 250 Jahren

Der 73-jährige Milliardär und ehemalige Software-Entwickler Hasso Plattner ermöglichte durch eine großzügige Spende die Wiedererrichtung des Palast Baberini zur Nutzung des heutigen Kunstmuseums. Hier wird nun der Großteil seiner eigenen Sammlung präsentiert. Durch diese Spende wurde er zum Ehrenbürger der Stadt Potsdam ernannt.

Mit einem großen Team von Experten des Architekturbüros Hillmer, Sattler und Albrecht schaffte man ein beinahe originalgetreues neues Gebäude. Dieser Wiederaufbau dauerte von 2013 bis 2016.

Bereits 2016 wurde dem Wiederaufbau des Palastes Barberini der Titel 'Gebäude des Jahres 2016' von der gemeinnützigen Organisation Stadtbild Deutschland verliehen.

 

Foto:Helge Mundt

Über den Author

Thomas Janas
Thomas Janas

Thomas Janas, Mediendesigner, ist Inhaber der Agentur anadeum Digitale Medien. Innerhalb der anadeum verantwortet er die Bereiche Kreation und Webentwicklung. Privat ist er in die Passagierschifffahrt vernarrt und lebt seitdem seinen Traum an der Ostseeküste an einem idylllischen Plätzchen in der Hansestadt Stralsund.

Das könnte Sie auch interessieren

Lübecker Bucht

Lübecker Bucht

In der Lübecker Bucht zeigen Einheimische den Urlaubern ihre Lieblingsplätze und was für sie persönlich den Frühling in ihrer maritimen Heimat ausmacht. In ihrer Begleitung entdecken Ostsee-Urlauber Besonderheiten und Orte, die sie alleine wahrscheinlich nicht gefunden hätten.

 Hafengeburtstag Hamburg Das größte Hafenfest der Welt mit Top-Programm

Hafengeburtstag Hamburg Das größte Hafenfest der Welt mit Top-Programm

Vor der einzigartigen Kulisse des Hamburger Hafens erwartet die Besucher ein attraktives, maritimes Programm für die ganze Familie.

In Dresdens Innenstadt: Burger oder vegan?

In Dresdens Innenstadt: Burger oder vegan?

Neulich, zum Geburtstag meiner Frau, hatten wir einen dreitägigen Ausflug nach Dresden geplant. Ich war gespannt, schließlich waren wir noch nie im schönen Elbflorenz.

Kurztrip nach Sylt

Kurztrip nach Sylt

Sylt genießt den Ruf, eine Insel für die High Society zu sein. Dies ist jedoch unbegründet, da die Insel in der Nordsee bei Gästen aus allen gesellschaftlichen Bereichen sehr beliebt ist. Bei Sylt handelt es sich um die größte Insel Nordfrieslands.

Auf den Spuren des Märchenkönigs

Auf den Spuren des Märchenkönigs

Kein anderes Ausflugsziel lockt jährlich so viele Menschen aus aller Welt an wie das Schloss Neuschwanstein. Der Zauber dieses Ortes liegt in einer längst vergangenen Märchenwelt, umgeben von einer traumhaften Naturkulisse.

Städtetrip Köln

Städtetrip Köln

Fällt der Städtename Köln, denkt jeder sofort an die drei „Kernkompetenzen“ der Stadt: Der Kölner Dom zieht Kulturbegeisterte aus der ganzen Welt an. Das Kölsch, ein leichtes Bier in schlanken Gläsern, fließt üppig, und an Karneval steht die ganze Stadt ohnehin Kopf.

Klein-Paris im Osten – Setzen Sie Leipzig auf Ihre Städtetrip-Liste!

Klein-Paris im Osten – Setzen Sie Leipzig auf Ihre Städtetrip-Liste!

Klein-Paris, Klein-Berlin oder Klein-Venedig – es scheint beinahe, als stehe die sächsische Großstadt immer im Schatten anderer Städte.

Städtereise Kiel

Städtereise Kiel

Kiel zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass sich das Stadtgebiet an der Kieler Förde und am Ende des Nord-Ostsee-Kanals befindet.

Kurztrip nach Travemünde

Kurztrip nach Travemünde

Die Stadt an der Trave bietet Urlaubern und Besuchern alles, was für einen gelungenen Kurztrip notwendig ist.

Kurztrip nach Fehmarn

Kurztrip nach Fehmarn

Fehmarn ist die drittgrößte Insel und befindet sich zwischen der Mecklenburger und Kieler Bucht in der Ostsee von Schleswig-Holstein.