Allein am Valentinstag? 10 Tipps für Singles

Liebe
Allein am Valentinstag? 10 Tipps für Singles

Der Valentinstag: Ein Tag voller Romantik für alle Verliebten, verhasste 24 Stunden für diejenigen, die unfreiwillig Single sind. Schließlich kommt man an diesem Tag einfach nicht vorbei und inmitten der Herzen, romantischen Gesten und verliebten Paare wird die eigene Einsamkeit umso deutlicher.

Doch niemand muss am Valentinstag Trübsal blasen oder bereits Tage vorher schlechte Stimmung schieben. Der 14. Februar kann auch für Singles ein gelungener Tag werden. Hier sind zehn ultimative Tipps, wie Sie alleine den Valentinstag feiern können.

1. Sag’s mit Blumen

Verliebte hoffen darauf, am Valentinstag einen Strauß roter Rosen zu bekommen. Aber wer sagt denn, dass Sie als Single leer ausgehen müssen? Bestellen Sie sich selbst einfach rechtzeitig am Vortag einen wundervollen Blumenstrauß nach Hause oder ins Büro. Dabei müssen es keine Rosen sein: Wählen Sie Ihre Lieblingsblumen in Ihrer Lieblingsfarbe und erfreuen Sie sich den ganzen Tag an ihrem Aussehen und ihrem Duft. Blumen heben die Stimmung und lassen den Tag gleich viel weniger trüb erscheinen.

2. Machen Sie sich selbst ein Geschenk

Es heißt ja immer, man könne erst andere lieben, wenn man sich selbst liebt. Richtig! Also warum denken Sie an diesem Tag nicht auch einfach an die Person, die Ihnen am nächsten steht: Sie selbst! Wenn Sie gerade Single sind, sparen Sie schließlich selbst an einem Geschenk für den nichtexistierenden Partner. Dieses können Sie einfach in etwas investieren, das Sie sich selbst wünschen. Machen Sie sich eine Freude und gönnen Sie sich was.

3. Legen Sie einen Wellnesstag ein

Apropos verwöhnen: Wenn Sie Gefahr laufen, am Tag der Verliebten trübsinnig zu werden, dann planen Sie bewusst etwas ein, das Ihnen guttut: Wie wäre es mit einem Wellnesstag, einen Besuch im Kosmetiksalon, ein Einkaufsbummel etc.? Sie werden sehen: Auch für Singles kann der Valentinstag richtig schön werden.

4. Feiern Sie mit Freunden und Familie

Der Valentinstag feiert die Liebe selbst. Das muss ja nicht immer die Liebe zwischen einem Pärchen sein. Auch Familienangehörige und Freunde können durchaus jemand sein, dem Sie am Valentinstag eine Freude machen können. Ein Sträußchen für die Mutter, die Lieblingsschokolade für die beste Freundin oder ein schöner Abend zu Zweit mit der Schwester – der Tag kann mit jedem verbracht werden, den man ins Herz geschlossen hat.

5. Gehen Sie aus

Sie wären gerne wieder in einer Beziehung? Dann eignet sich der Tag der Verliebten vielleicht besonders um auszugehen. Mischen Sie sich unter die Leute und seien Sie offen. Vielleicht sind heute auch andere Singles unterwegs, denen nach etwas Romantik zumute ist. Wer weiß?

6. Lenken Sie sich ab

Wenn Sie gar nichts mit dem Liebes-Trubel zu tun haben möchten, hilft ein Kontrastprogramm. Machen Sie etwas, das Spaß macht, ablenkt und garantiert unromantisch ist. Aktivsport wäre eine gute Idee. Fahren Sie in einen Kletterpark oder belegen Sie an diesem Tag einen VHS-Kurs in Selbstverteidigung. So kommen Sie auf ganz andere Gedanken.

7. Organisieren Sie ein Single-Event

Auch, wenn es so aussieht, als seien Sie der einzige Single unter Verliebten: Sie irren! Es gibt viele Singles, denen es genauso geht wie Ihnen. Wenn sich einige davon unter Ihren Freunden, Bekannten und Kollegen befinden, dann machen Sie einfach aus der Not eine Tugend und schmeißen Sie eine Single-Party. Da haben alle etwas davon und für niemanden wird der Valentinstag eine einsame Angelegenheit.

8. Feiern Sie Ihr Single-Dasein

Sie sind eigentlich ganz froh, Single zu sein und denken eher ungern an den Ex-Partner zurück? Dann nutzen Sie den Valentinstag, um sich all des Ballasts Ihrer Vergangenheit zu entledigen. Verbrennen Sie alte Fotos, werfen Sie alles, was an den Partner erinnert fort oder zerstören Sie Ihr Brautkleid (sollten Sie zwischenzeitlich geschieden sein). So etwas tut gut und erinnert daran, dass es durchaus auch Vorteile hat, Single zu sein.

9. Anti-Valentinstag

Begehen Sie einen Anti-Valentinstag. Tun Sie einfach alles, was nicht romantisch ist. Boykottieren Sie und das mit ganzem Einsatz. Dieses kleine Revoltieren tut gut und entspannt.

10. Nutzen Sie den Valentinstag

Bevor Sie Trübsal blasen und sich die Decke über den Kopf ziehen, nutzen Sie den Valentinstag für unliebsame Aufgaben. Machen Sie Ihre Steuererklärung oder den Frühjahrsputz, misten Sie Ihren Kleiderschrank aus oder entrümpeln Sie endlich den Keller. Dabei wird der Valentinstag selbst zwar nicht unbedingt schöner, aber Sie haben am Tag danach ein deutlich besseres Gefühl.