Von Mecklenburg-Vorpommern bis Schleswig-Holstein: die deutsche Ostseeküste

Mecklenburg-Vorpommern
Von Mecklenburg-Vorpommern bis Schleswig-Holstein: die deutsche Ostseeküste

Die Ostsee als Reiseziel

Die deutsche Ostseeküste zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche Landschaft aus. Wenig Industrie und dafür umso mehr Natur. Viele Gebiete an der Ostsee werden von Seenlandschaften und großen Wiesen begleitet. Die deutsche Ostseeküste erstreckt sich von Mecklenburg-Vorpommern bis Schleswig-Holstein. Bereits in Ueckermünde bekommt der Besucher das dezente maritime Flair zu spüren, welches vom Hafen und der Ostsee hinter dem Haff erzeugt wird. Die zweitgrößte deutsche Insel Usedom wird vom Festland durch den Peenestrom und das Stettiner Haff getrennt. Usedom kommt in den Genuss von durchschnittlich 1906 Sonnenstunden, wodurch das Eiland auch den Beinamen „Sonneninsel“ erhielt. Usedom beeindruckt mit seinem vielseitigen Baustil, welcher von der Bäderarchitektur und Reethäusern dominiert wird. Abgerundet wird dieser Anblick von idyllischen Fischerkaten. Die Seebrücke von Ahlbeck ist eines der beliebtesten Motive von Usedom. Sie wird in regelmäßigen Abständen als Kulisse für TV und Film genutzt.

Die Ostsee: Erholung ganz nah am Meer

Im Vergleich zur Nordsee kann der Urlauber an der Ostsee oftmals einen freien Blick auf das Meer genießen. Die liegt an den landschaftlichen Gegebenheiten. Während die Gefahren der Nordsee von Deichen aufgehalten werden, sind viele Gebiete an der Ostsee durch die Steilküste geschützt. Hier befinden sich Unterkünfte und Campingplätze oberhalb des Meeresspiegels. Eine Sturmflut wird von der Küste abgewehrt. Dadurch können Besucher das Farbenspiel der Ostsee von oben betrachten und den Blick entspannt über das Meer schweifen lassen.

  • durchschnittlich über 6 Millionen Übernachtungen pro Jahr
  • über 250 Campingplätze in direkter Nähe zur Ostsee
  • mehr als 60.000 private Unterkünfte
  • einziger Freizeitpark direkt am Meer

Die Ostsee bietet für Wanderer und Sportler eine ideale Location. Hier findet jeder Urlauber die optimale Freizeitbeschäftigung. Sehr beliebt sind ausgedehnte Wanderungen und Radtouren. In Timmendorfer Strand oder in Laboe kommen Surfer richtig auf ihre Kosten. Die Strände bieten ideale Voraussetzungen für Kite-Surfer oder für Freunde des klassischen Windsurfens.

Eine Reise entlang der Ostsee ist eine Reise von Mecklenburg-Vorpommern nach Schleswig-Holstein

Die großartige Kulisse von Usedom löst den Reiz aus, die Ostseeküste weiter zu erkunden. Wer dieser Verlockung nicht widerstehen kann, wird bereits bei der Ankunft in der Hansestadt Stralsund belohnt. Stralsund gilt als das Tor von Rügen. Bei Rügen handelt es sich um die größte deutsche Insel in der Ostsee. Auch hier findet der Besucher wieder die bekannte Bäderarchitektur. Wer nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten bewundern möchte, sondern das Besondere sucht, der sollte einen Besuch der Gemeinde Breege nicht versäumen. Der beschauliche Ort beeindruckt mit seinen liebevoll gestalteten Kapitänshäusern. Das Flair dieser Häuser flutet den gesamten Ort und beschert Breege damit eine imposante und wohltuende maritime Atmosphäre.

Nach ein paar erholsamen Atemzügen kann die Reise fortgesetzt werden, indem die Insel Rügen wieder verlassen wird. Vorbei an der Hansestadt Rostock ist es nicht mehr weit bis nach Travemünde auf schleswig-holsteinischer Seite. Travemünde ist nicht nur bekannt für seine Segelwettbewerbe. Die Stadt machte sich auch einen Namen mit seinem gepflegten Nachtleben. Den Besucher erwarten aufregende Nachtclubs und Casinos. Wer es am nächsten Tag etwas ruhiger angehen lassen möchte, kann einen Ausflug nach Lübeck machen. Die Stadt ist bekannt für sein Marzipan und das Holstentor. Ganz entspannt kann hier auch ein Kaffee am Lübecker Hafen genossen werden. Weiter Richtung Norden, vorbei an Scharbeutz und Haffkrug, bietet Sierksdorf einen einmaligen Erlebnispark direkt am Meer. Während einer rasanten Fahrt in der Achterbahn kann der Besucher die Ostsee auch einmal in der Perspektive aus einem Looping bewundern. Nach einem aufregenden Besuch im Erlebnispark lohnt sich der Weg nach Grömitz. Das Ostseebad verfügt über eine Ostseetherme mit Blick auf das Meer und eine Tauchgondel an der Seebrücke. Eine Fahrt mit der Tauchgondel ermöglicht dem Besucher einen atemberaubenden Einblick in die Unterwasserwelt der Ostsee. Im Anschluss lädt die atemberaubende Promenade zum Flanieren ein. Direkt am Strand bieten verschiedene Lounges und Strandbars die Möglichkeit, einen entspannten Cocktail am Strand zu genießen. Wer jetzt noch nicht genug von der Ostsee hat, der sollte der Küste bis an die dänische Grenze folgen. Von hier aus ist es nur noch ein Katzensprung, um die Expedition mit der Entdeckung der Nordsee abzurunden.